Suchfunktion

Hallo, sehr geehrter Besucher,

herzlich willkommen beim "Fachseminar Chemie für berufliche Schulen“!

Gerne informieren wir Sie kurz über Hintergründe, Ziele und Arbeitsweisen.

Anwendungen der Chemie werden heute in allen Lebensbereichen angetroffen. Chemisches Wissen ist eine wichtige Basis z.B. für unser Gesundheitswesen, für die Herstellung moderner High-Tech-Produkte  oder der verschiedensten uns heute selbstverständlichen Stoffe des täglichen Gebrauchs. Die chemische Industrie und die chemische Anwendungstechnik stellen deshalb einen bedeutenden volkswirtschaftlichen Faktor dar.

Chemieberufe
Die Betriebe benötigen qualifiziertes, chemisch gebildetes Fachpersonal, das u.a. in unseren beruflichen Schulen ausgebildet wird: Chemikanten, Chemielaboranten, Chemisch-Technischen-Assistenten, um nur die bekanntesten Chemieberufe zu nennen. Daneben gibt es natürlich viele berufliche Bereiche, für die spezielles chemisches Wissen erforderlich ist – z.B. die Life-Science-Berufe oder Berufe, die mit modernen Werkstoffen zu tun haben.
Die Ausbildung für solche Chemieberufe erfolgt teilweise im sog. Dualen System, d.h. in enger Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb, wobei die Schüler im Schnitt 1 ½ bis 2 Tage pro Woche in der Schule sind („Teilzeitklassen“). Andere Ausbildungsgänge sind rein schulischer Art („Vollzeitklassen“).
Bei Teilzeitklassen ist der Unterricht i.d.R. nach dem Modell der Lernfelder organisiert, wobei die starre Gliederung in Fächer und Einzelthemen weitgehend aufgehoben ist und stattdessen bevorzugt an den konkreten  „Geschäftsprozessen“ orientiert unterrichtet wird.
Der berufsqualifizierende Unterricht in Vollzeitklassen beinhaltet zudem umfangreiche Praktika, wobei auch mit Geräten, wie sie in der chemischen Praxis eingesetzt werden, projektorientiert gearbeitet wird.
Ein solcher berufsqualifizierende Unterricht zeichnet sich  durch die Vermittlung eines soliden theoretischen Grundwissens und vor allem durch einen hohen Anwendungs- und Praxisbezug aus. Die Schüler solcher Klassen besitzen i.d.R. einen Mittleren Bildungsabschluss oder Abitur.

Allgemeinbildender Chemieunterricht
Daneben gibt es im beruflichen Schulwesen ein breites Spektrum verschiedener  Bildungsangebote, bei denen der Chemieunterricht allgemein bildend im Sinne von Scientific Literacy  angeboten wird. Hierzu zählen verschiedene zum mittleren Bildungsabschluss führende Berufsfachschulen, zur Fachhochschulreife führende Berufskollegs oder die verschiedenen Beruflichen Gymnasien, die eine allgemeine Hochschulreife vermitteln.

Profilorientierter Chemieunterricht
Bei einigen Typen der Beruflichen Gymnasien (dem ernährungswissenschaftlichen, dem agrarwissenschaftlichen oder dem biotechnologischen) trägt der Chemieunterricht maßgeblich zum Bildungsprofil der Schule bei und zeichnet sich durch ein sowohl theoretisch recht anspruchsvolles als auch spezifisch anwendungsbezogenes Niveau aus.

Fazit:
Im Beruflichen Schulwesen findet Chemieunterricht bei Schülergruppen mit ganz unterschiedlichen Zielrichtungen und Anspruchsniveaus statt, was den besonderen Reiz und die Herausforderung für einen dort tätigen Chemielehrer ausmacht.

Durch die Lehrerbildung in der Beruflichen Abteilung des Seminars Weingarten wird gezielt auf einen solchen Einsatz vorbereitet. ImAusbildungsplan sind vom Ministerium die Inhalte festgelegt.

Fachseminar Chemie für Berufliche Schulen
Im unserem Fachseminar Chemie werden gemäß den Ansprüchen einer  „Ganzheitlichen Lehrerbildung“ (dem speziellen Profil unseres Seminars)  folgende Prinzipien besonders beherzigt:
• Die Chemie muss stimmen!, d.h. in der Beziehungsebene sehen wir die entscheidende Voraussetzung für eine gelingende Bildungsarbeit.
• Der Individualität des Lerners wird versucht Rechnung zu tragen.
• Ausgerichtet auf die Realität werden immer wieder – im Sinne einer vollständigen Handlung - konkrete Unterrichtsstunden exemplarisch geplant, durchgeführt und analysiert.
• Praktische Übungen zur didaktischen Experimentiertechnik sind in die Fachsitzungen integriert.

Wer sich weiter detailliert über den Chemieunterricht an beruflichen Schulen bzw. über den Ablauf und die Anforderungen des Vorbereitungsdienstes für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen im Fach Chemie  informieren möchte, möge sich doch mit mir (fritz@seminar-weingarten.de) in Verbindung setzen.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Bernhard Fritz

Fußleiste